Die weiße Bluse – eine Liebeserklärung

Von ihr sollte jede Frau eine im Schrank haben sagt man. Mindestens. Die weiße Bluse ist ein Klassiker und gleichzeitig Allroundtalent. Heute also: meine Liebeserklärung an die weiße Bluse. Ich mag weiße Oberteile und habe auch vor der Einführung von Dienstkleidung in unserem Betrieb gern mal eine weiße Bluse zur Arbeit getragen. In ihr fühle ich mich sofort gut angezogen und manchmal sogar ein bisschen sicherer. Zugegeben nicht ganz ohne Risiko – neun Stunden des Tages mit einer Horde Kindern zu verbringen und am Ende noch immer eine weiße Bluse zu haben – aber ich habe es manchmal geschafft. Und als ich im Rahmen meiner aktuellen Kooperation anfing, mich mit dem Ursprung der weißen Bluse zu beschäftigen, stellte sich mir ziemlich schnell die Frage, warum ich mich nie zuvor für die Geschichte von Mode interessiert habe.

Tatsächlich stammt die weiße Bluse ursprünglich vom Herrenhemd ab. Im Internet habe ich darüber gelesen. Das Herrenhemd war früher den Reichen vorbehalten und ein Statussymbol. Damals hatte es noch keine Knopfleiste und musste über den Kopf gezogen werden. Erst mit Knöpfen wurde es im 19. Jahrhundert auch für Frauen interessant. Wahrscheinlich wollten sich die Damen schon damals nicht sowohl Frisur und Make Up als auch die Bluse selbst beim Anziehen ruinieren. Manche Dinge ändern sich eben nie.

Übrigens gibt es einen kleinen Unterschied zwischen einem Hemd und einer Bluse. Aber … ich will Euch ja nicht mit zu vielen Hintergrund-Infos langweilen. Vielleicht wisst Ihr es ja selbst. Bis heute ist die weiße Bluse nicht aus der Mode gekommen, denn sie ist anpassungsfähig und betont das eigene Styling. Ich zum Beispiel liebe leuchtenden Lippenstift und funkelnde Ohrringe. Etwas Anderes als ein weißes Oberteil wäre dazu manchmal schon zu viel. Und wenn man sich morgens vor dem Kleiderschrank für eine weiße Bluse entscheidet, ist man auch am Abend noch – für eine spontane Verabredung zum Beispiel – genau richtig angezogen. Vorausgesetzt, man darf sich entscheiden.

Im Rahmen einer Kooperation möchte ich Euch heute ein ganz besonderes Exemplar von weißer Bluse vorstellen: die Mysterious Blouse von ZEILI ART. Wer steckt hinter diesem Münchner Label? Hinter ZEILI ART verbirgt sich die Künstlerin Lisa Zeilhofer, die bereits malt, seitdem sie denken kann. Später hat sie dann Mode und Design Management an der AMD (Akademie Mode & Design) studiert und ihre Kunst um ihr Creative & Fashion Label ZEILI ART erweitert.

Creative Director Lisa Zeilhofer von www.zeiliart.com

New ideas Need time to develope and to grow. Only dedication an resistance give the idea wings and life. So here is something in the making. So exciting. Lisa Zeilhofer

Ich freue mich sehr, dieses Label auf seinen ersten Schritten in die Modewelt begleiten zu dürfen. ZEILI ART präsentiert eine erste Kollektion aus hochwertigen Blusen. Eine zauberhafte Kombination von Kunst und Mode wie ich finde. Die acht unterschiedlichen Blusen dieser ersten Kollektion gibt es übrigens nicht nur in Weiß, sondern auch in einem von Lisa ebenfalls selbst designten Muster. Produziert werden die Stücke aus einem Baumwoll-Seide-Mix in Italien. Am besten, Ihr macht Euch unter ZEILI ART einfach selbst ein Bild.

Das Besondere: der Rücken aus Seide.

Die Bluse, die ich auf den Fotos trage, ist das Modell Mysterious. Das Besondere daran: der Rücken und die Brusttasche aus Seide, eingereihte Manschetten und der kleine Stehkragen. Eine weiße Bluse ist eben auch wie eine weiße Leinwand, die den Blick auf das Wesentliche lenkt – seine Trägerin. Irgendwie unschuldig und doch ein Chamäleon, das zu Rock, Businesshose oder Jeans gleichermaßen passt.

Don’t want to look like everyone? So here is a new inspiration.

Eure Steffi 

7 Comments

  1. Liebe Steffi,

    ich liebe diese Bluse! Sie sieht so edel aus und steht dir ausgesprochen gut. Vor allem der Kragen gefällt mir. Ich trage zugegeben selten weiße Blusen, hauptsächlich weil man sie bügeln muss und ich hasse bügeln, hihi. Aber diese hier würde ich glatt in meinen Schrank einziehen lassen. 🙂

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  2. Haha… Ich muss zugeben… Ü40 und keine einzige weiße Bluse im Schrank und auch erst eine einzige jemals besessen, die ich bewusst nur auf einem Bewerbungsfoto getragen habe… mir stehen die einfach nicht – Dir umso mehr!

  3. Stimmt, eine weiße Bluse/Hemd ist ein echter Combi-Allrounder. Von Chic bis sportlich, von…. Eben für jedes Styling die Passende. Da braucht frau doch mindestens 20 .. 😉
    Hm, dazu fällt mir ein, dass ich meine vielleicht mal zählen sollte. O.k., sind auch ein paar dabei, die ich eigentlich mal aussortieren könnte.
    LG Diana

  4. Liebe Steffi,

    das mit einer weißen Bluse schaff ich nicht, ich glaub ich hab 20 😁 …. so wie du sagst, eine weiße Bluse geht immer. Und deine schaut echt toll aus mit dem seidigen Rücken.
    Xx martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *